Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Stau

Spaziergang auf der Autobahn

1.08.2017

Rechtsfrage des Tages:

Letztes Wochenende habe ich im Reiseverkehr gesteckt. Wegen eines Unfalls stand der Verkehr auf der Autobahn eine ganze Weile still. Einige Autofahrer vor mir sind aus ihrem Auto ausgestiegen, um sich die Füße zu vertreten. Ich dachte, auf der Autobahn darf ich nicht zu Fuß gehen.

Antwort:

In einigen Bundesländern enden in Kürze die Sommerferien, in anderen geht es jetzt erst richtig los. Wollen Sie mit dem Auto in die Ferien fahren, müssen Sie sich auf lange Fahrzeiten und Staus einstellen. Von Stop-and-Go über Schritttempo bis hin zum völligen Stillstand ist dabei leider alles möglich. Müssen Sie eine längere Zeit stehen und machen vielleicht sogar wegen des Stillstands den Motor Ihres Wagens aus, kann es verlockend sein, mal eben den Fahrersitz zu verlassen.

Sie haben aber vollkommen Recht. Eigentlich ist es verboten, auf der Autobahn zu Fuß unterwegs zu sein. Geregelt ist dies in § 18 Absatz 9 Straßenverkehrsordnung (StVO). Entsprechend dürfen Sie auch bei einem Stau Ihr Fahrzeug nicht verlassen. Zumindest nicht ohne triftigen Grund. Dies ist Ihnen nämlich ausnahmsweise erlaubt, wenn Sie bei einem Unfall Hilfe leisten wollen. Wollen Sie Verletzten helfen, verbietet Ihnen natürlich auch das Gesetz nicht das Betreten der Autobahn.

Wollen Sie sich im Stau aber nur die Füße vertreten oder sich einmal durchstrecken, riskieren Sie ein Verwarnungsgeld. Dieses ist mit derzeit 10 Euro nicht sehr hoch. Kommt es aber durch Ihren kleinen Spaziergang zu einem Unfall, kann Sie eine erhebliche Mitschuld treffen.

Allerdings drückt die Polizei auch immer mal ein Auge zu. Verlassen Sie Ihren Wagen kurz aufgrund einer langwierigen Vollsperrung, wird Ihnen kaum ein Polizist eine Verwarnung schreiben. Achten Sie dann aber darauf, dass Sie die Rettungsgasse nicht blockieren. Sie gefährden sonst sich und andere. Und auch hier gilt: Kommt es zu einem Unfall können Sie zumindest teilweise in die Haftung genommen werden.

Insbesondere Ihr Beifahrer muss vor dem Aussteigen besonderes gut schauen, ob sich ein Rettungsfahrzeug oder vielleicht auch ein Motorradfahrer nähert. Auch wenn dies eigentlich verboten ist, nutzen Biker gerade in der Sommerhitze gelegentlich die Gassen zwischen den Fahrzeugen. Bleiben Sie auch dicht bei Ihrem Auto, schließlich kann es jeden Moment weitergehen.

Permalink

Tags: Autobahn Stau

Ähnliche Beiträge:

Panne auf der Autobahn

Reifenwechsel auf der Autobahn

10.07.2019

Rechtsfrage des Tages

Platzt Ihnen auf der Autobahn ein Reifen, heißt es kühlen Kopf bewahren. Dürfen Sie dann selbst den Reifen auf dem Standstreifen wechseln? Hier erfahren Sie mehr.

Auto mit Panne

Sturm auf der Autobahn

18.10.2018

Rechtsfrage des Tages

Das Herbstwetter kann Autofahrer vor Herausforderungen stellen. Aber nicht immer lässt sich ein Crash vermeiden. Wer zahlt, wenn eine Sturmbö das Auto gegen die Leitplanke drückt?

Dachbox

Wenn die Dachbox aufgebrochen wird

16.08.2017

Rechtsfrage des Tages

Ist der Kofferraum zu klein, hilft eine Dachbox beim Verstauen des Urlaubsgepäcks. Leider kann diese je nach Sicherung auch aufgebrochen oder gestohlen werden. Wer Ihnen Schäden ersetzt, erfahren Sie hier.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei