Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Servicekraft

Angestellte mit Nebenjob

19.11.2018

Rechtsfrage des Tages:

Wenn Sie Mitarbeiter einstellen, erwarten Sie zu Recht vollen Einsatz. Manchen Angestellten reicht aber eine Beschäftigung - sei es aus Motivations- oder finanziellen Gründen - nicht aus. Müssen Sie akzeptieren, dass Ihre Arbeitnehmer einen Nebenjob ausführen?

Antwort:

Haben Sie im Arbeitsvertrag keine Klausel zur Nebentätigkeit aufgenommen und steht auch kein Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung entgegen, kann Ihr Arbeitnehmer mit seiner Freizeit anfangen, was er möchte. Grundsätzlich darf er auch arbeiten gehen, ohne dass Sie als Arbeitgeber zustimmen müssen. Es gibt allerdings einige Einschränkungen.

Ihr Angestellter schuldet Ihnen vertraglich seine volle Arbeitskraft während der Arbeitszeit. Daher darf seine Nebenbeschäftigung ihn nicht derart in Anspruch nehmen, dass seine Leistungsfähigkeit nachlässt. Problematisch könnte es beispielsweise sein, wenn Ihr Mitarbeiter jeden Abend bis spät in die Nacht als Kellner arbeitet und morgens am Schreibtisch einschläft. Auch eine Arbeit für einen Konkurrenten kann kritisch sein. Als Chef dürfen Sie in diesen Fällen die Nebentätigkeit verbieten.

Unzulässig kann eine Nebentätigkeit zudem aufgrund eines Verstoßes gegen das Arbeitszeitgesetz sein. Ein vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer kann entsprechend nur sehr eingeschränkt nebenher arbeiten. Und wie sieht es während des Urlaubs aus? Eine dem Erholungszweck widersprechende Tätigkeit ist während des Urlaubs verboten. So können Sie Ihrem Mitarbeiter untersagen, in seinem Urlaub Vollzeit in einer Fabrik zu arbeiten. Möchte Ihr Mitarbeiter hingegen in seinem Urlaub einen Freund gelegentlich beim Glühweinverkauf auf dem Weihnachtsmarkt unterstützen, dürfte dies zulässig sein. Das Bundesarbeitsgericht ist bei der Auslegung eher großzügig.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz für Selbständige: D.A.S. Rechtsschutz für Selbständige und Unternehmer, D.A.S. Rechtsschutz für Heilberufe, D.A.S. Rechtsschutz für Landwirte

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei