Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Radfahrer mit Helm

Es werde Licht am Rad

5.09.2018

Rechtfrage des Tages:

Langsam werden die Tage wieder kürzer. Und schon bald werden sich viele Radler morgens und abends im Dunkeln auf ihren Drahtesel schwingen. Welche Beleuchtung muss ein Fahrrad aufweisen, um verkehrssicher zu sein?

Antwort:

Damit Ihr Fahrrad verkehrssicher und optimal beleuchtet ist, muss es über verschiedene Lampen und Reflektoren verfügen. Unter anderem muss das Fahrrad mit Reflektoren an den Pedalen, Reflexstreifen oder Reflektoren an den Speichen sowie einem weißen Rückstrahler vorne ausgestattet sein. Zudem braucht das Fahrrad einen weißen Scheinwerfer vorne und ein rotes Rücklicht hinten.

Vielleicht erinnern Sie sich noch daran, dass früher nur Fahrradlampen mit Dynamo zugelassen waren. Das ist heute anders. Mittlerweile dürfen Sie am Fahrrad auch abnehmbare Scheinwerfer und Leuchten benutzen. Auch die dazugehörige Energiequelle darf abnehmbar sein. Zulässig sind inzwischen auch rote Rücklichter mit Bremslichtfunktion sowie Tages- und Fernlichtbeleuchtung. Worauf Sie weiterhin verzichten müssen sind blinkende Rücklichter. Blinkende Leuchten dürfen Sie aber zusätzlich beispielsweise an Ihrem Rucksack befestigen.

Übrigens: Die vorgeschriebene Beleuchtung müssen Sie nur bei Dämmerlicht, Dunkelheit oder anderen schlechten Lichtverhältnissen am Fahrrad montiert haben und entsprechend einschalten. Wollen Sie nachmittags mal schnell zum Supermarkt radeln, müssen Sie Ihre Leuchten nicht extra ans Fahrrad klemmen. Aber Achtung! Auch an Ihrem Rennrad müssen Sie bei entsprechenden Sichtverhältnissen die Beleuchtung montiert haben.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im privaten Bereich, also zum Beispiel rund ums Radfahren, im Arbeitsleben oder beim Kauf vor Ort oder im Internet, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Familien, D.A.S. Rechtsschutz für Singles, D.A.S. Rechtsschutz für Senioren.

Permalink

Tags: Fahrrad

Ähnliche Beiträge:

Fahrradfahrer ueberqueren Straße_Harzkom_150x150.jpg

Regeln für Radler

15.04.2019

Verbraucherinfos

Mit steigenden Temperaturen bevölkern wieder mehr Radfahrer die Straßen. Doch kaum haben sie das Fahrrad aus dem Keller geschoben, kommt es schon wieder zu ersten Konflikten mit Autofahrern. Wie war das nochmal: Müssen Radfahrer den Radweg benutzen oder können sie auch auf der Straße fahren? Müssen Autofahrer an Zebrastreifen für Radfahrer halten? Und gibt es eine Helmpflicht? Antworten darauf hat finden Sie hier. Wir werfen auch einen Blick auf die Regeln für Elektrofahrräder.

Mann mit Tasche auf Fahrrad_Harzkom_150x150.jpg

Welches Fahrrad passt zu mir?

25.03.2019

Verbraucherinfos

Fahrradfahren liegt im Trend: Laut „Fahrrad-Monitor Deutschland 2017“ fahren 77 Prozent der Befragten zwischen 14 und 69 Jahren Rad. 41 Prozent nutzen es regelmäßig als Verkehrsmittel. Das ist gesund, günstig und schont die Umwelt. Wer eine Neuanschaffung plant, hat bei der aktuellen Vielfalt allerdings die Qual der Wahl. Sie erfahren hier welches Fahrrad für welche Zwecke geeignet ist, gibt Tipps, um eine falsche Belastung zu vermeiden und welche Versicherung beim Diebstahl der mitunter recht teuren Drahtesel aufkommt.

Fahrräder

Radfahrer

5.02.2019

Fußgänger, Radfahrer, Inliner und Co.

Gehören Sie auch zu den Leuten, die sich gerne in den Sattel Ihres Drahtesels schwingen? Das ist schön. Sie tun gleichzeitig etwas für die Umwelt und Ihre Gesundheit. Kennen Sie dann noch die wichtigsten Verkehrsregeln, steht einer genussvollen Fahrt nichts im Weg.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei