Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Auto im Tunnel

Lichtpflicht im Tunnel

15.08.2018

Rechtsfrage des Tages:

Nicht nur auf dem Weg in den Urlaub durch die Alpen passieren Sie als Autofahrer immer wieder Tunnel. Reicht im Tunnel das Tagfahrlicht?

Antwort:

Ereignet sich im Tunnel ein Unfall, ist die Gefahr besonders groß. Rettungswagen finden nur schwer ihren Weg durch den Stau, Ausweichmöglichkeiten gibt es kaum. Umso wichtiger ist es, im Tunnel besonders vorsichtig zu fahren. Und sich an die Regeln zu halten. Viele Autos sind heute mit Tagfahrlicht ausgestattet. Da könnte es naheliegen, sich auch im Tunnel um nichts weiter zu kümmern.

Tatsächlich sind Sie aber verpflichtet, im Tunnel stets mit Abblendlicht zu fahren. Die Lichtpflicht gilt unabhängig davon, ob Sie tagsüber oder nachts in den Tunnel einfahren und ob dieser beleuchtet ist oder nicht. Bei einem Verstoß gegen die Lichtpflicht droht Ihnen ein Bußgeld zwischen 10 und 35 Euro. Ihre eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer sollte Sie aber ohnehin dazu bewegen, das Licht einzuschalten.

Außerdem sollten Sie darauf achten, einen größeren Abstand zum Vordermann zu halten. Die Nothaltebuchten sind ausschließlich für Notfälle wie Unfälle und Pannen gedacht. Im Falle eines Staus müssen Sie auch im Tunnel eine Rettungsgasse bilden. Kommt es zum Stillstand des Verkehrs, sollten Sie den Motor abschalten.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im Verkehrsbereich, also zum Beispiel beim Autokauf, der Geltendmachung von Schadenersatz aufgrund eines Verkehrsunfalls oder einer Geschwindigkeitsübertretung mit anschließendem Bußgeldbescheid, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Autofahrer.

Permalink

Tags: Auto

Ähnliche Beiträge:

Auto abspritzen

Aktuelle Urteile

Tankstelle: Schwammwischer dient nicht zur Autowäsche

10.09.2019

Ein Schwammwischer, der an Tankstellen für die Scheibenreinigung bereitliegt, dient nicht zum Vorwaschen des Autos vor dem Besuch der Waschanlage. Verursacht ein Kunde mit dem Wischer Kratzer auf der Motorhaube seines Autos, kann er den Tankstellenbetreiber daher nicht auf Schadenersatz verklagen. Dies entschied das Landgericht Coburg.

Mann und Frau im Auto

Aktuelle Urteile

Wegrollendes Auto: Halter haftet nur begrenzt für die Folgen einer aussichtslosen Hilfsaktion

27.08.2019

Wer versucht, ein wegrollendes Auto in Sandalen und nur mit Muskelkraft auf abschüssiger Straße aufzuhalten, handelt weitgehend auf eigenes Risiko. Dies hat das Oberlandesgericht Köln entschieden.

Schrottautos

Rechtsfrage des Tages

Schrottautos am Straßenrand

15.08.2019

Ein Schrottauto gehört zum Verwerter. Dennoch steht so manche Rostlaube abgemeldet an der Straße und verschandelt die Gegend. Hier erfahren Sie, was mit diesen Fahrzeugen geschieht.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei