Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Hand am Steuer

Neues Tempolimit aufgepasst

12.07.2018

Rechtsfrage des Tages:

Wer mit dem Auto in ein anderes Land fährt, sollte die dortigen Verkehrsregeln kennen. Geht Ihre Reise in diesem Urlaub nach Frankreich, müssen Sie besonders aufpassen. Was ist dort neu?

Antwort:

In unseren europäischen Nachbarländern herrschen teilweise andere Verkehrsregeln als bei uns. Vielerorts gibt es beispielsweise anders als in Deutschland ein allgemeines Tempolimit auf Autobahnen. Daher sollten Sie vor einem Urlaub mit dem Auto die Verkehrsregeln des Ferienlandes kennen. Und auch, wenn Sie vielleicht schon viele Male in diesem Land unterwegs waren, ein Update schadet nie.

So sollten Sie wissen, dass Frankreich pünktlich zum Ferienbeginn das Tempolimit auf Landstraßen geändert hat. Seit dem 1. Juli dürfen Sie dort nämlich nur noch maximal 80 km/h fahren. Vorher waren 90 km/h erlaubt. Achten Sie also gut auf Ihren Tacho. Denn selbst eine Überschreitung um 10 km/h kann in Frankreich schon richtig Geld kosten.

Das neue Tempolimit gilt auf allen Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften ohne bauliche Trennung wie Mittelleitplanken und jeweils nur einer Fahrspur pro Richtung. Die zusätzlichen Einnahmen sollen laut Regierung in einen Fond für Verkehrsopfer fließen.

 

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im Verkehrsbereich zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Familien, D.A.S. Rechtsschutz für Singles, D.A.S. Rechtsschutz für Senioren.

Den Verkehrsbereich können Sie auch gesondert versichern: D.A.S. Rechtsschutz für Autofahrer.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei