Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Familien mit Bauplänen

Baukindergeld: Zuschüsse für Familien

2.04.2019

Rechtsfrage des Tages:

Welche Familie träumt nicht vom eigenen Häuschen mit Garten? Oder darf es eine schicke Eigentumswohnung sein? Vielleicht können Sie ja auch Baukindergeld beantragen. Wer hat Anspruch auf diese Förderung?

Antwort:

Eine staatliche Förderung soll es Familien mit Kindern erleichtern ins Eigenheim zu ziehen. Auch Alleinerziehende mit Kindern soll durch das Baukindergeld der Einzug in die eigenen vier Wände ermöglicht werden. Die Förderung wird für den Neubau oder Kauf eines Bestandsbaus gewährt. Voraussetzung ist aber, dass der Antragsteller den Neuerwerb selbst bewohnt. Das zu versteuernde Einkommen darf maximal 90.000 Euro bei einem Kind unter 18 Jahren betragen. Für weitere Kinder steigt die Grenze um jeweils 15.000 Euro. Außerdem muss der Antragsteller Kindergeld beziehen oder den Kinderfreibetrag erhalten. Der Nachwuchs muss mit in die neue Immobilie ziehen.

Ist der Antragsteller dann zum Stichtag nicht Eigentümer einer weiteren Immobilie, kann das Bau- oder Kaufprojekt bezuschusst werden. Förderfähig sind Kaufverträge oder Baugenehmigungen zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020. Familien und Alleinerziehende erhalten pro Kind 12.000 Euro über einen Zeitraum von zehn Jahren. In Bayern kommen pro Kind und Jahr noch 300 Euro monatlich wiederum für maximal zehn Jahre hinzu.

Den Zuschuss erhalten Sie von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Möchten Sie innerhalb des Zehnjahreszeitraums umziehen und Ihre Immobilie doch lieber vermieten, müssen Sie dies der KfW sofort melden. Der Zuschuss wird nämlich nur dann gezahlt, wenn Sie die geförderte Immobilie auch selbst bewohnen. Ziehen Sie aus, ist Schluss mit der Förderung. Den Antrag müssen Sie übrigens spätestens drei Monate nach Einzug ins neue Haus stellen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Nutzung des Internets durch Kinder

Kinder und Jugendliche im Internet

16.05.2019

Junge Internetnutzer

Das Internet zieht schon kleine Kinder magisch an. Viele Inhalte sind aber für das kindliche Gemüt alles andere als geeignet. Schützen Sie Ihren Nachwuchs und informieren Sie sich.

Jugendliche im Internet

Jugendschutz

16.05.2019

Junge Internetnutzer

Viele Inhalte im Internet können einen schlechten Einfluss auf die Entwicklung Ihres Kindes haben. Gewalt, Pornografie oder Brutalität können Kinder nachhaltig verstören. Wichtig ist daher der Jugendschutz.

Verträge im Internet

Verträge im Internet

16.05.2019

Junge Internetnutzer

Ob im Online-Shop oder im Ladengeschäft: Für einen wirksamen Vertragsschluss kommt es auf die Geschäftsfähigkeit an.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei