Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Christbaum

Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

5.01.2018

Rechtfrage des Tages:

Langsam fangen die Weihnachtstannen an zu nadeln. Und viele machen sich daran, den Baum abzuschmücken und den Weihnachtsschmuck im Keller einzulagern. Wie entsorgen Sie Ihren Weihnachtsbaum richtig?

Antwort:

Die Weihnachtszeit ist vorbei, der Dreikönigstag naht und langsam wird es Zeit, den Weihnachtsbaum abzuplündern. Steht der Baum dann ohne Schmuck da, soll er verständlicherweise möglichst schnell das heimische Wohnzimmer verlassen. Haben Sie einen Häcksler oder war Ihr Christbaum besonders klein, können Sie ihn im Bio-Müll oder auf dem eigenen Kompost entsorgen.

Haben Sie diese Möglichkeit nicht, können Sie die Weihnachtstanne zu einer öffentlichen Sammelstelle bringen. Wo Sie diese finden und die Öffnungszeiten können Sie bei Ihrer Gemeinde erfragen. Viele Kommunen bieten auch einen kostenlosen Abholservice an. Die Termine können Sie im Abfallkalender nachlesen. Legen Sie den Baum rechtzeitig an die Straße, wird er vom Abfallbetrieb kostenlos abgeholt.

In manchen Orten nimmt sich auch die Freiwillige Feuerwehr der Weihnachtsbäume an und nutzt diese als Grundlage für das anstehende Osterfeuer. Auf keinen Fall sollten Sie Ihren Weihnachtsbaum einfach wild entsorgen. Egal, ob Sie den Baum einfach ohne Abholtermin an die Straße legen oder ihn schlicht in den angrenzenden Wald werfen. Werden Sie erwischt, werden Sie zur Kasse gebeten.

Je nach Bundesland droht Ihnen ein teilweise sattes Bußgeld. In Bayern zahlen Sie für die wilde Entsorgung beispielsweise 50 Euro. Wollen Sie gleich mehrere Bäume verschwinden lassen, kann Ihnen ein Bußgeld von bis zu 320 Euro ins Haus stehen. Erkundigen Sie sich lieber über die Abholtermine und lagern den Baum bis dahin auf dem Balkon. Oder Sie schmücken erst kurz vor der Abholung ab und erfreuen sich noch etwas am Lichterglanz.

Permalink

Tags: Weihnachten

Ähnliche Beiträge:

Frau mit Tablet und Kreditkarte

Lieferung (hoffentlich) bis Weihnachten

13.12.2018

Rechtsfrage des Tages

In Zeiten des Internets gehen viele den Weihnachtseinkauf bequem auf dem Sofa an. Garantiert der Online-Shop dann noch eine Lieferung bis Weihnachten, dürfte alles klar gehen. Was aber, wenn das Paket erst nach den Feiertagen bei Ihnen eintrifft? Hier erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten.

Frau räumt ihren Schreibtisch

Kündigung: Weihnachtsgeld zurückzahlen?

7.12.2018

Rechtsfrage des Tages

Ist das Weihnachtsgeld erst einmal auf dem Konto, ist es meist auch schnell wieder ausgegeben. Planen Sie einen Jobwechsel, sollten Sie in Ihren Arbeitsvertrag schauen. Hier erfahren Sie, ob Sie Weihnachtsgeld im Falle einer Kündigung zurückzahlen müssen.

Frau mit Paketen

Nikolauspäckchen: Nur mit Vollmacht!

6.12.2018

Rechtsfrage des Tages

Hat Ihr Kind heute statt Geschenken im Stiefel eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten gefunden, hat sich der Nikolaus vermutlich eines Paketdienstes bedient. Möchten Sie das Paket für Ihr Kind abholen, müssen Sie einiges beachten. Hier erfahren Sie mehr.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei