Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Fragezeichen

Wenn das Auto geklaut wird

25.01.2018

Rechtsfrage des Tages:

Oh Schreck - das Auto ist weg. Langfinger machen bekanntermaßen auch nicht vor Ihrem fahrbaren Untersatz halt. Wer ersetzt Ihnen den Schaden, wenn Ihr Auto verschwunden ist?

Antwort:

Nennen Sie ein Auto Ihr Eigen, müssen Sie über eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung verfügen. Diese Versicherung ist Pflicht und Voraussetzung für die Zulassung eines Fahrzeugs. Leider tritt die Haftpflichtversicherung nur für Schäden ein, die Sie anderen zufügen. Für den Verlust des Fahrzeugs durch Diebstahl oder auch einen selbstverschuldeten Unfall zahlt Ihnen Ihre Versicherung nichts.

Wird Ihr Auto gestohlen, können Sie sich über Ihre Teilkaskoversicherung freuen. Diese tritt in den Schaden ein. Sie bekommen den Zeitwert Ihres Fahrzeugs ersetzt, abzüglich einer möglicherweise vereinbarten Selbstbeteiligung. Aber Achtung! Haben Sie grob fahrlässig einen Diebstahl provoziert, kann die Versicherung die Zahlung ganz oder teilweise verweigern. Dies kann der Fall sein, wenn Sie das Auto nicht abgeschlossen und den Schlüssel haben stecken lassen.

Die Teilkaskoversicherung ist auch zuständig, wenn an Ihrem Auto durch einen Einbruch oder einen solchen Versuch ein Schaden entstanden ist. Wurde beispielsweise ein Fenster eingeschlagen oder das Türschloss beschädigt, können Sie sich an diese Versicherung wenden. Für Schäden durch reinen Vandalismus ist hingegen die Vollkaskoversicherung zuständig.

Taucht Ihr Fahrzeug innerhalb eines Monats wieder auf, müssen Sie es auch zurücknehmen. Bleibt Ihr Fahrzeug verschwunden, erhalten Sie nach Ablauf dieses Monats Ihren Schaden in Geld ersetzt. Bei einem Neufahrzeug können Sie unter bestimmten Voraussetzungen sogar den ursprünglichen Kaufpreis erstattet verlangen.

Was wichtig ist: Wurde Ihr Auto gestohlen oder aufgebrochen sollten Sie unbedingt die Polizei informieren. Diese kann gegebenenfalls Spuren sichern. Außerdem ist die Meldung bei der Polizei regelmäßig Voraussetzung für den Eintritt der Versicherung. Diese müssen Sie auch schnellst möglich informieren.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Stau auf dem Weg in den Urlaub

Cool bleiben auf dem Weg in den Urlaub

25.06.2018

Aktuelles

Startschuss für die Sommerferien: In Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland schließen heute die Schultore. Die anderen Bundesländer folgen in den nächsten Wochen. Die Folge: Verstopfte Straßen und kilometerlange Staus. Da liegen schnell die Nerven blank. Womit Autofahrer im Einzelfall rechnen müssen und was bei Beleidigungen im Ausland gilt, erfahren Sie hier.

Bußgelder Karneval_Harzkom_150x150.jpg

Cowboys und Clowns im Straßenverkehr

11.02.2019

Verbraucherinfos

Zum närrischen Karnevalstreiben gehören ein Glas Bier oder ein Gläschen Sekt meist dazu. Doch auch in der fünften Jahreszeit gilt: Wer am Straßenverkehr teilnimmt, muss die Verkehrsregeln einhalten – und nicht nur beim Auto-, sondern auch beim Radfahren. Was es zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Auto leihen

"Leihst Du mir Dein Auto?"

8.02.2019

Rechtsfrage des Tages

Wer tut einem Freund nicht gern einen Gefallen? Verleihen Sie Ihr Auto, müssen Sie sich trotz aller Freundschaft aber absichern. Hier erfahren Sie mehr.