Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Suche

Google: Löschantrag

8.03.2019

Seit dem am 13. Mai 2014 verkündeten Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union müssen Suchmaschinen wie Google unter bestimmten Voraussetzungen Ergebnisse für Suchanfragen mit Ihrem Namen löschen.

So veranlassen Sie die Löschung eines Eintrags

Um eine Löschung zu veranlassen, haben Sie die Möglichkeit bei Google einen Löschungsantrag zu stellen.

Ein solcher Antrag ist recht einfach zu stellen. Hierzu öffnen Sie die Webseite von Google, klicken ganz unten auf die Rubrik „Datenschutzerklärungen“ und anschließend auf „Häufig gestellte Fragen“.

Dort finden Sie den Link zum Webformular. Dieses können Sie online ausfüllen und sodann an Google senden.

Die Vorgehensweise ist detailliert auf der Webseite beschrieben.

Permalink

Tags: Internet

Ähnliche Beiträge:

Internetauktion

Neue Pfändungsfreigrenzen

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Laut Zivilprozessordnung sind bestimmte Teile des Netto-Arbeitseinkommens nicht pfändbar. Diese Beträge werden alle zwei Jahre angepasst. Zum 1. Juli 2013 findet wieder eine Anpassung statt: Der unpfändbare Grundbetrag erhöht sich von 1.028,89 Euro auf 1.045,04 Euro monatlich. Für Unterhaltspflichtige liegt der Betrag abhängig von der Anzahl der Unterhaltsbezieher bei bis zu 2.314,82 Euro.

Internetbetrug

Vorsicht vor gefälschten Inkassomails!

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Diese E-Mails jagen ihren Empfängern einen kalten Schreck ein: Schreiben angeblicher Inkassobüros, im drastischen Ton formuliert, gespickt mit Drohungen. Immer wieder breiten sich im Internet Wellen solcher betrügerischer Zahlungsaufforderungen aus. Wie sich Verbraucher vor den Mails der Abzocker schützen können, erklärt die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH hier.

Online-Banking

Konto leer! Gefahren beim Online-Banking

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Bequem, schnell und unkompliziert – so lauten meist die Argumente vieler Bankkunden für Online-Banking. Aber das Online-Banking birgt auch Gefahren. Hier finden Sie Informationen, welche Rechte gelten, wenn Sie als Online-Banking-Kunde ein Opfer von Cyberkriminalität werden.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei