Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Ausbildungsstätte

Ausbildungsstätte

23.05.2018

Regeln müssen sowohl in der Ausbildungsstätte als auch in der Berufsschule beachtet werden!

Diese können sein:

  • Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften
  • Anlegen von Schutzkleidung
  • Rauchverbot
  • Vorschriften für das Betreten von Werkstätten und bestimmten Räumen
  • Benutzungsordnungen für Sozialeinrichtungen
  • Allgemeine Hausordnung usw.

Der Ausbilder muss dich auf die Regeln hinweisen.

Diese Regeln dürfen aber nicht in dein Recht auf freie Entfaltung oder in deine Persönlichkeit eingreifen, wie z.B. Verbot langer Haare. Je nach Ausbildung kann aber das offene Tragen langer Haare aus Schutz- oder Hygienegründen verboten werden. 

Arbeitsschutzbestimmungen und Hygienevorschriften musst du einhalten.

Beispiel:
Maria arbeitet in einer Druckerei. Sie hat häufig mit Maschinen zu tun. Ihre offenen langen Haare bilden dabei eine Gefahr, denn sie können sich leicht in den Maschinen verfangen. Darum verpflichtet man sie, ein Kopftuch oder einen Zopf zu tragen, damit sie besser geschützt ist.

Berufsschule

Von der Schule in die Schule! Die Teilnahme an der Berufsschule ist Pflicht, auch wenn du schon volljährig bist. Für die Schule muss dich der Ausbilder von der Arbeit freistellen. Die Zeit der Freistellung umfasst den Zeitraum für Unterricht, Pausen und für die Wegstrecken zwischen Betrieb und Schule. Auch wenn schulische Veranstaltungen am Nachmittag stattfinden (z.B. Betriebsbesichtigungen), musst du freigestellt werden.

Wie wird die Berufsschulzeit als Ausbildungszeit angerechnet?

Wenn du noch minderjährig bist ...
... werden Berufsschultage mit mehr als fünf Stunden von je 45 Minuten mit acht Stunden angerechnet (wenn du als Minderjähriger mehr als 5 Schulstunden pro Tag hast, darfst du an diesem Tag auch nicht mehr in dem Betrieb beschäftigt werden)
... werden Berufsschulwochen mit einem planmäßigen Blockunterricht von mindestens 25 Stunden an mindestens 5 Tagen mit 40 Stunden angerechnet
... im Übrigen werden die Unterrichtszeiten einschließlich der Pausen angerechnet.
Wenn du schon volljährig bist ...
... werden die Unterrichtszeiten mit ihrer tatsächlichen Dauer angerechnet.

Welche Arten von Unterricht gibt es?

Es gibt 2 verschiedene Formen des Berufsschulunterrichts ...
... Teilzeitform: Du gehst jede Woche an 1 oder 2 Tagen in die Berufsschule, die restlichen Tage der Woche bist du in deinem Betrieb. Der Berufsschulunterricht läuft also parallel zur Arbeit im Betrieb und erstreckt sich über die gesamte Ausbildung.
... Blockunterricht: Beim Blockunterricht findet die Schule mehrere Wochen lang jeden Tag statt. In der Zeit zwischen diesen Blöcken bist du ausschließlich im Betrieb.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei